Datengarten 108

Das Parlament in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels beraten - wie läuft das ab? Einblicke in die Arbeit des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Einrichtungen der Technikfolgenabschätzung gehörten zu den “most important public bodies you’ve never heard of”, schrieb der frühere Leiter einer solchen Einrichtung in der Fachzeitschrift Nature. Mit dem zweiten Teil des Satzes liegt er nicht ganz falsch, auch wenn Transparenz und öffentlicher Diskurs seit Beginn zu den Prinzipien der Technikfolgenabschätzung gehören. Im Vortrag soll die Arbeit des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (kurz TAB) näher beleuchtet werden: Wie funktioniert Technikfolgenabschätzung? Welche Rolle spielt diese Form der Politikberatung im Konzert der vielfältigen Einflüsse auf die Arbeit des Parlaments? [Read More]

Datengarten 107

Klimakrise, Migration und Gerechtigkeit

Die Klimakrise ist wesentlicher Bestandteil der globalen Gerechtigkeitskrise, sie verschärft Armut, soziale Ungerechtigkeit und manifestiert das Machtgefüge der seit dem Kolonialismus bestehenden weltweiten Ungleichheiten. Die Ergebnisse der letzten UN-Klimakonferenz haben erneut gezeigt, dass die Regierungsvertreter*innen weit davon entfernt sind, die dringend notwendigen Antworten zu liefern. Im vergangenen Jahr streikten in Deutschland wöchtenlich Schüler und Schülerinnen für ihr Recht auf eine Zukunft und um die Politik zum Handeln für einen besseren Klimaschutz zu bringen. [Read More]

Datengarten 106

Der IOCCC - Wie man mit schlechtem Code gewinnt

Einer der ältesten im Netz ausgetragenen Wettbewerbe ist der “International Obfuscated C Code Contest”, kurz IOCCC. Seit 1984 bietet dieser eine sichere Spielwiese für C-Programme, die auf den ersten Blick gegen alles verstoßen, was gute Programmierung ausmacht. Auf den zweiten Blick jedoch weisen viele dieser Programme Qualitäten auf, die man in anderen Software-Projekten auch gerne vorfinden würde. Der Vortragende ist ein langjähriger Fan dieses Wettbewerbs. Für ihn ging letztes Jahr ein Traum in Erfüllung: Er gehörte zu den Gewinnern, und das gleich mit zwei Programmen. [Read More]

Datengarten 105

IT-Security Weaknesses of Emergency Alert Apps

Emergency Apps (like NINA/DE, FEMA/US and others) are a novel approach to enhance conventioal emergency alert channels with mobile devices, which nowadays are owned by the majority of the population to connect them to omnipresent data sources of the Internet. Due to typical characteristics implied by the design of mobile operating systems and applications, emergency apps on the hand have short version life cycles, on the other hand should be resilient to human and technical failure. [Read More]

Datengarten 104

card10: Das Chaos Communication Camp 2019 Badge - Von Idee bis Zukunft

Ein EKG fuer alle Teilnehmer*innen des Chaos Communication Camps: Diese einfache Idee brachte das card10 Badge hervor. Ein Badge, das in Form einer Armbanduhr fuer weit mehr als nur zum Messen von EKG-Daten genutzt werden kann. Doch warum sieht das card10 so aus wie es aussieht? Warum war es erst an Tag 1 fertig? Wie schreibe ich Software dafuer? Diese Fragen und noch viele mehr wird dieser Datengarten beleuchten. Nicht zu kurz kommen werden auch die Probleme eines solchen Projekts und warum es mehrfach beinahe gescheitert waere. [Read More]

Datengarten 103

Wikidata - Dive into the free knowledge base and build things with it!

Wikidata is a repository of structured data about all kinds of knowledge in the world. Since 2012, it has grown to be a gigantic knowledge base that can be edited by everyone and used freely to answer all your questions. We will talk about how Wikidata is structured, how to query it with SPARQL, and what kind of applications people have already built with it. We will also introduce you to Wikibase, the MediaWiki extension that powers Wikidata and lets you create your own instance of a Linked Open Data knowledge base. [Read More]

Datengarten 102

Commercial Cellular Base Station Technology

In today’s hyper-connected society, everyone constantly uses their smartphone, which in turn uses the commercial cellular networks (from 2G/GSM to 4G/LTE) in order to achieve connectivity. However, contrary to WiFi technology, even most technology-minded people don’t have much of an idea how the infrastructure behind those cellular networks looks like. This talk does not cover the architecture and protocols of underlying cellular systems, but focuses on the physical side of things: [Read More]
Mobilfunk  GSM  LTE 

Datengarten 101

Strommessen, aber richtig!

Auf dem Weg zum perfekten smarten Eigenheim stolpert man früher oder später über das Thema Strommessung. Schnell tun sich einige Fragen auf: Wie funktioniert das denn? Geht das auch in günstig? Kann man das nicht auch selbst bauen? All diese und einige andere Fragen beleuchten wir von der einen oder anderen Seite und lernen ganz beiläuftig die Fallstricke kennen die die Strommessung so mit sich bringt. Schnell ist man bei den Grundlagen angekommen. [Read More]
Strom  Messen  IoT 

Datengarten 100

Transparenzregister, Schmansparenzregister

Panama Papers, Paradise Papers, Luxleaks: Analysen großer Datenbanken durch Journalist*innen haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass sich Staaten auf der ganzen Welt Milliarden Euro aus Steuerhinterziehung und Geldwäsche zurückholen konnten. Die EU will mit dem Transparenzregister für wirtschaftliche Eigentümer von Unternehmen die Möglichkeiten von Steuerfahndern erhöhen - aber hat die Rechnung ohne das deutsche Finanzministerium gemacht. Was das Transparenzregister mit Open Data-Initiativen zu tun hat und ob die Open Government Partnership damit etwas zu tun hat, darum geht es beim Datengarten am 11. [Read More]

Datengarten 99

Offene Geodaten für den humanitären Einsatz

Das OpenStreetMap-Projekt ist die größte Datenbank an frei verwendbaren Geoinformationen. Das Projekt erlaubte bisher über einer Millionen Menschen gemeinsam eine weltweite digitale Karte zu erstellen. Damit können auch besonders verwundbare Orte kartographiert und die Daten von Hilfsorganisationen und staatlichen Hilfswerken verwendet werden. Felix arbeitet für das Humanitarian OpenStreetMap Team, einen gemeinnützigen Verein, welcher die Brücke zwischen der OpenStreetMap Community und Hilfsorganisationen schlägt. Der Vortrag wird einen Einblick geben wie OpenStreetMap und Open Source Lösungen für humanitäre Zwecke eingesetzt werden können. [Read More]