Datengarten zum Thema Wikidata am 27.9.2012 20Uhr

In Wikipedia steht viel drin: Obamas Geburtsjahr, die Länge des Rheins, oder die Einwohnerzahl von Berlin - alles leicht zu finden. Für Menschen. Maschinenlesbar ist Wikipedia leider nicht. Und außerdem findet man mitunter ganz unterschiedliche Informationen, wenn man sich den Wikipedia-Artikel in verschiedenen Sprachen anschaut.

Solche Fakten zentral zu speichern, zu pflegen und über eine Web-API zugänglich zu machen ist das Ziel des Wikidata-Projekts. Ein Team bei Wikimedia Deutschland in Berlin entwickelt seit April die Software, die das ermöglichen wird. Ende des Jahres soll Wikidata in Wikipedia integriert sein. Wenn alles gut geht, wird Wikidata zu einem echten Datengarten. Man könnte sagen: Ziel ist die Aufzucht und Pflege von Daten.

Am Donnerstag möchten Daniel Kinzler und Jens Ohlig vorstellen, wie Wikidata funktionieren soll, welche Probleme wir erwarten und wie wir sie lösen wollen. Spannend dabei ist nicht zuletzt, wie man mit unterschiedlichen Ansichten und Meinungen umgeht - denn selbst eine “einfache” Einwohnerzahl kann schnell zu einem Politikum werden.