(2008)
Zeile 63: Zeile 63:
  
 
===2008===
 
===2008===
'''ab 2008''' auch Fingerabdruecke in Oesterreichischen Paessen
+
'''ab 2008''' *auch Fingerabdruecke in Oesterreichischen Paessen
 +
 
  
 
'''bis 2008''' flaechendeckende Ausstattung der Kontrollstellen mit Lesegeraeten
 
'''bis 2008''' flaechendeckende Ausstattung der Kontrollstellen mit Lesegeraeten

Version vom 28. Oktober 2005, 16:04 Uhr

Inhaltsverzeichnis

2002

9.01.2002 Terrorismusbekämpfungsgesetz (Otto Katalog) Änderung von 21 Gesetzen oder Rechtsvorschriften (Pass- und Personalausweisgesetz sowie Ausländer- und Asylverfahrensgesetz)

Aufnahme von Merkmalen: der Finger ODER der Hand ODER des Gesichts auch in verschlüsselter Form (Informationsfreiheit durch Auskunftspflicht der Behörden (Art.16, Abs.6 PassG)

2004

12.02.2004 Bosch Sicherheitssysteme GmbH (Partnerfirmen Micos, Byometric und Gunnebo) startet Iriserkennung am Frankfurter Flughafen (Fraport) Teilnehmen koennen EU Buerger und der Schweiz, verschlüsselt in einer lokalen Datenbank ausschließlich für die Grenzübertritte gespeichert. Ausweislesegerät erfasst die Personendaten des Reisepasses und meldet diese an die Datenbank


23.02.2004 Commission - proposal on common security standards and biometrics for passports and other travel documents erstes verpflichtendes Merkmal Gesicht, zweites optionales Merkmal Fingerabdruck


2004 in Spanien gibt es scheinbar schon Paesse mit biometrischen Merkmalen (Gesicht (frontal)- und Fingerabdruecke (mit Farbe abgenommen)) aber Spanien hat ja eh seit Franco Fingerbadruecke in Ausweisen

14.10.2004 Article 6 Committee Treffen: 3 Expertengruppen tragen ihre Ergebnisse vor

  • Aufnahme von 2 biometrischen Merkmalen in RFID Chips in Paesse ist moeglich
  • Probleme bei RFID in VISA: Collission beim Leser, wenn mehrere RFID in verschiedenen VISA, Umsetzung der Optionen 1,2,3 technisch nicht moeglich
  • manche wollen lieber auf VIS warten und keine kostspieligen Zwischenloesungen

November 2004 ePass in Belgien

25.-26.11.2004 Council (JHA) auch zweites Merkmal verpflichtend


13.12.2004 EU Rat beschliesst Einfuehrung von Biometriepaessen

2005

01/2005 EU-Verordnung über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in Pässen und Reisedokumenten ist die Rechtsgrundlage der Einführung neuer Pässe in der EU. Danach soll das Gesichts nach 18 Monaten (theoretisch Mitte 2006), die Fingerabdruecke nach 36 Monaten (theoretisch Ende 2007) aufgenommen werden.

01/2005 erster biometrischer Pass in Belgien (mit Gesichtsmerkmalen auf einem Chip)

08/2005 Neue Passverordnung in Kraft getreten.

1.10.2005 ePass in Norwegen und Schweden

26.10.2005 Einfuehrung von Paessen mit biometrisch verwendbaren Gesichtsbildern fuer Europaeer (ansonsten verfaellt die Moeglichkeit der VISA-freien Einreise in die USA) und US Buerger. Alle bis dahin ausgestellten Paesse behalten ihre Gueltigkeit auch ohne Biometrie und koennen zur Einreise genutzt werden. Auf den 26.10.2006 Verschoben!

Ab dem 1.11.2005 sollen in Deutschland Paesse mit digitalen Gesichtsbildern ausgegeben werden, die auf RFID Chips gespeichert werden sollen.

2006

Jan.2006 ePass UK

ab Fruehjahr 2006 Foto auf RFID in Oesterreich

01.09.2006 Einfuehrung des Biometriepasses in der Schweiz

Herbst 2006 Pass mit digitalerm Gesichtsbild fuer Russland

Oktober 2006 Einfuehrung des ePass in den USA, erstmal nur RFID-Chip ohne Biometrie

26.10.2006 Einfuehrung von Paessen mit biometrisch verwendbaren Gesichtsbildern fuer Europaeer (ansonsten verfaellt die Moeglichkeit der VISA-freien Einreise in die USA) und US Buerger. Alle bis dahin ausgestellten Paesse behalten ihre Gueltigkeit auch ohne Biometrie und koennen zur Einreise genutzt werden.

2007

03/2007 Aufnahme digitaler Fingerabdruckbilder in Paesse

ab Anfang 2007 Gesichtserkennung fuer US Paesse

2007 Einfuehrung von Personalausweisen mit zusaetzlichen biometrischen Merkmalen und "Bürgerkartenfunktion" zur Verwendung im E-Commerce auf Basis einer elektronischen Signatur.

2008

ab 2008 *auch Fingerabdruecke in Oesterreichischen Paessen


bis 2008 flaechendeckende Ausstattung der Kontrollstellen mit Lesegeraeten