Informationen vom Studentenwerk (http://www.studentenwerk-berlin.de/mensen/mensacard/index.html ):

MensaCard eingeführt Ende 2005 € 1.55 Pfand Anonyme Nutzung (Status auf der Karte gespeichert: Studierende, Bedienstete, Hochschulangehörige ohne Ausweis) Guthaben max. € 50

Bei Verlust der Karte aber bekannter Kartennummer kann das Guthaben auf eine neue Karte übertragen werden -> Daten werden zentral zusammen mit Kartennummer gespeichert.

Möglicherweise auf 13.56MHz Basis ?

ISO 14443 und ISO 15693

Knacken ist eher ausgeschlossen, zumal ein Abgleich mit der Datenbank erfolgt (sofort, oder später?). Evtl. auch verschlüsselt, dann scheidet Klonen vermutlich auch aus.


Artikel http://www.unievent.de/aktuell/aktuell/neue_karte_gegen_hunger.html