1. 20 am 18. August 2005 von Peter Krieg

Peter Krieg hat früher einmal Dokumentarfilme gedreht, in einem sehr kühlen Stil, dabei fachlich fundiert, etwa Septemberweizen. Dann hat er den Computer entdeckt - und arbeitet nun an Pile, einem "revolutionären" Ansatz für die Computerei. Es geht um nicht weniger als die Überwindung der Turing-Maschine - denn die ist ja eigentlich "paranoid" (Heise-Artikel). "Damit wird das interaktive Computerparadigma von Games - Daten werden nicht gespeichert sondern dynamisch generiert - auf alle Repräsentationen erweitert." Anläßlich der bevorstehenden open-Source Veröffentlichung spricht Peter Krieg (Pilesys) im Datengarten des CCC über Pile ... und das Filmemachen.