1.12.1993 beim BKA eingerichtet und wird seitdem vom BKA und den Landespolizeien genutzt

zur Zeit ca. 3.200.000 Fingerabdruckblätter, 510.000 Handflächenabdrücke, 150.000 offene (ungelöste) Spuren

Bearbeitet

werden pro Jahr rund 500.000 Fingerabdruckblätter, rund 200.000 Handflächenpaare und rund 180.000 Spuren

Identifiziert

pro Jahr rund 28.000 Personenidentifizierungen (Fingerabdruckblatt gegen Fingerabdruckblatt)

rund 13.500 Spurenidentifizierungen (Spuren, die zum Beispiel an einem Tatort oder auf einem Beweismittel hinterlassen wurden, und einer Person zugeordnet werden konnten).


http://www.bka.de/pressemitteilungen/hintergrund/hintergrund2.html

arbeitet Minutienbasiert (ich dachte nicht)

zentrale Erfassung der von nationalen und internationalen Dienststellen übersandten Fingerabdruckblätter

Die Spurenbearbeitung erfolgt dagegen dezentral bei den 16 Landeskriminalämtern im AFIS-online-Betrieb.

Die Aufbewahrungs-frist ist deliktabhängig, die Regelaufbewahrungszeit beträgt zehn Jahre. Im Jahr 2001 wurden rund 158.000 Fingerabdruckblätter ausgesondert.