Termine: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Chaos Computer Club Berlin
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (mehr Infos zum 1.9.)
(Vergangene Termine)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Vergangene Termine ==
 
== Vergangene Termine ==
 +
 +
* ''Donnerstag, 1. September 2005, 16 Uhr bis 21 Uhr, Europäische Akademie, mit Anmeldung: ([http://www.bpb.de/veranstaltungen/F1G2A6,0,0,Die_elektronische_Stadt.html Die elektronische Stadt -- Sicherheit versus bürgerliche Freiheit]).
  
 
* ''Donnerstag, 18. August 2005, ab 20 Uhr'' [[Datengarten]]: Pile - das Ende der Turingmaschine<br>Peter Krieg hat früher einmal Dokumentarfilme gedreht, in einem sehr kühlen Stil, dabei fachlich  fundiert, etwa ''Septemberweizen''. Dann hat er den Computer entdeckt - und arbeitet nun an ''Pile'', einem "revolutionären" Ansatz für die Computerei. Es geht um nicht weniger als die Überwindung der Turing-Maschine - denn die ist ja eigentlich "paranoid" ([http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19184/1.html Heise-Artikel]). "Damit wird das interaktive Computerparadigma von Games - Daten werden nicht gespeichert sondern dynamisch generiert - auf alle Repräsentationen erweitert." Anläßlich der bevorstehenden open-Source Veröffentlichung spricht Peter Krieg ([http://pilesys.com Pilesys]) im Datengarten des CCC über Pile ... und das Filmemachen.
 
* ''Donnerstag, 18. August 2005, ab 20 Uhr'' [[Datengarten]]: Pile - das Ende der Turingmaschine<br>Peter Krieg hat früher einmal Dokumentarfilme gedreht, in einem sehr kühlen Stil, dabei fachlich  fundiert, etwa ''Septemberweizen''. Dann hat er den Computer entdeckt - und arbeitet nun an ''Pile'', einem "revolutionären" Ansatz für die Computerei. Es geht um nicht weniger als die Überwindung der Turing-Maschine - denn die ist ja eigentlich "paranoid" ([http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19184/1.html Heise-Artikel]). "Damit wird das interaktive Computerparadigma von Games - Daten werden nicht gespeichert sondern dynamisch generiert - auf alle Repräsentationen erweitert." Anläßlich der bevorstehenden open-Source Veröffentlichung spricht Peter Krieg ([http://pilesys.com Pilesys]) im Datengarten des CCC über Pile ... und das Filmemachen.

Version vom 24. September 2005, 16:30 Uhr

Vergangene Termine

  • Donnerstag, 18. August 2005, ab 20 Uhr Datengarten: Pile - das Ende der Turingmaschine
    Peter Krieg hat früher einmal Dokumentarfilme gedreht, in einem sehr kühlen Stil, dabei fachlich fundiert, etwa Septemberweizen. Dann hat er den Computer entdeckt - und arbeitet nun an Pile, einem "revolutionären" Ansatz für die Computerei. Es geht um nicht weniger als die Überwindung der Turing-Maschine - denn die ist ja eigentlich "paranoid" (Heise-Artikel). "Damit wird das interaktive Computerparadigma von Games - Daten werden nicht gespeichert sondern dynamisch generiert - auf alle Repräsentationen erweitert." Anläßlich der bevorstehenden open-Source Veröffentlichung spricht Peter Krieg (Pilesys) im Datengarten des CCC über Pile ... und das Filmemachen.
  • Donnerstag, 16.06.2005, ab 20 Uhr Datengarten im Chaos Computer Club Berlin: Wir streiten uns mit FairSharing über den Sinn und Unsinn der Kampagne, die Qualität der Forderungen und Kommunikation. [1] und die Frage, wie es in der Urheberrechtsdiskussion weitergehen soll.
  • Donnerstag, 12.05.2005, ab 15:00h: Linux in BERLIN, im Atrium des Spree Palais
  • 28. April 2005, 20:00h: Datengarten - Glasfaserworkshop
  • 10. Februar 2005, 19:00h: Wer: Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik lädt ein
    Was: Vortrag mit Fotopräsentation, "Das Auge der Partei", Fotografie und Staatsicherheit
    Wo: Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund, Mohrenstr. 64, 10117 Berlin
    Preis: nichts
  • 16. Dezember 2004, 20.00h: Datengarten im Chaos Computer Club Berlin; Thema: Dylan